Hilfsmittel-Übersicht
Frage stellen
Hilfsmittel-Erprobung

Kommunikationstafel mit Bildern (bei Stimmverlust)

Ein Sprachverlust tritt häufig unvermittelt ins Leben. Ein erstes Mittel, um Verständigung nach Stimmverlust oder Sprachverlust wieder möglich zu machen, sind sogenannte Kommunikationstafeln. Anders als technische Hilfsmittel (z. B. Sprachcomputer) können Kommunikationstafeln unmittelbar eingesetzt werden.
Auf dieser Seite finden Sie bebilderte Kommunikationstafeln zum kostenfreien Download (PDF) und selbst Ausdrucken.

Beispiel einer Kommunikationstafel

Beispiel einer Kommunikationstafel: Symboltafeln sind einfache Tafeln aus Pappe, die mit bebilderten Aussagen versehen sind. Man spricht auch von Symbolkommunikation oder unterstützter Kommunikation (UK) mit Symbolen.
Symboltafeln können dann zum Einsatz kommen, wenn der Betroffene durch motorische oder kognitive Einschränkungen weder selbst etwas aufschreiben, noch sich mit einer Buchstabentafel verständigen kann. Ist eine Schriftsprache möglich, würde eher eine Buchstabentafel eingesetzt werden, da diese gegenüber der Symboltafel den Vorteil bietet, beliebige Aussagen tätigen zu können und nicht festgelegt zu sein auf eine vordefinierte Sammlung an Aussagen.

Auch bei komplett gelähmten Benutzern ist der Einsatz einer Kommunikationstafel möglich - durch sogenanntes Partnerscanning (siehe Abschnitt unten).

Kommunikationstafeln mit Bildern eignen sich sowohl für Kinder, die Sprache noch nicht erworben haben (z. B. bei einer Autismus-Spektrum-Störung), als auch für Erwachsene, deren Schriftkompetenz bzw. Sprachverständnis verloren gegangen ist (z. B. bei globaler Aphasie nach einem Schlaganfall). Auch zur Verständigung mit fremdsprachigen Personen, beispielsweise in der Pflege, Reha, Therapie oder im Krankenhaus kann Symbolkommunikation genutzt werden.

Symbolkommunikation

Hier sehen Sie Beispiel-Inhalte einer Kommunikationstafel:

Kommunikationstafel (Symbole)

Symbole können auch zum ersten Evaluieren des Sprachverständnisses genutzt werden, wenn beispielsweise nach einem Schlaganfall nicht klar ist, in wie weit das Sprachverständnis betroffen ist.

Kommunikationstafel (Symbole)

Mögliche Aussagen reichen von einfach bis komplex, z. B. Bennennung von Gegenständen und Personen, Beantwortung von Fragen oder Äußerung abstrakter Wünsche.

Kommunikation bei tiefgreifender Lähmung

In der einfachen Anwendung deutet der Patient selbsttätig auf eins der Symbole. Ist das motorisch nicht möglich, kann das sogenannte Partnerscanning angewendet werden:

Partnerscanning

Im Partnerscanning halten Sie die Kommunikationstafel so, dass der nichtsprechende Gegenüber die Symbole gut erkennen kann. Erklären Sie zu Beginn, dass sich Ihr Gegenüber bemerkbar machen soll, sobald Sie auf das gewünschte Symbol deuten. Als Bestätigungssignal können Sie beispielsweise ein Nicken, ein Armheben, Laute, oder ein Blinzeln vereinbaren – je nachdem, was motorisch machbar und wenig anstrengend ist.

  1. Starten Sie damit, auf das Symbol oben links zu deuten. Dazu können Sie Finger, Zeigestab, Taschenlampe oder Laserpointer nutzen.
  2. Warten Sie kurz, ob der nichtsprechende Gegenüber die aktuell gezeigte Aussage auswählen möchte. Nach kurzer Verweilpause gehen Sie zum nächsten Symbol.


Partnerscanning mit Symboltafel

Geübte Gesprächspartner können schneller kommunizieren: Gehen Sie zeilenweise vor und bei Bestätigung einer Zeile scannen Sie die Symbole der gewählten Zeile spaltenweise. So müssen Sie nicht jedes einzelne Symbol durchgehen.

Langfristige Benutzung von Kommunikationstafeln

Symbol-Kommunikationstafeln sind eine schnell verfügbare Lösung für Menschen, die weder sprechen noch schreiben können. Auf Dauer soll dem Betroffene es aber ermöglicht werden, von alleine auf sich aufmerksam zu machen und ohne fremde Hilfe Aussagen zu tätigen. Das kann mit einem Sprachcomputer ermöglicht werden. Das Hilfsmittelnetzwerk bietet einen kostenfreien Service, einen Sprachcomputer unverbindlich zu testen:

» Sprachcomputer unverbindlich testen

Vorteile von Sprachcomputern gegenüber Kommunikationstafeln ist die Möglichkeit der flexiblen Oberflächengestaltung. Sprachcomputer, auch Talker oder Kommunikationshilfen genannt, stellen situationsbedingt ein größeres Set an Seiten und damit Aussagemöglichkeiten zur Verfügung und können auf die Bedürfnisse, die Umgebung und den Alltag des Benutzers flexibel angepasst werden. Weiterhin können elektronische Kommunikationshilfen mit anderen Geräten kombiniert werden, so kann beispielsweise trotz hochgradiger motorischer Einschränkung (Lähmung) über eine Umfeldsteuerung die Bedienung von Fernseher, Licht, Rolläden und Telefon ermöglicht werden. In aller Regel übernehmen die Krankenkassen die Kosten für eine Versorgung, gerne beraten wir Sie dazu.

Download Kommunikationstafel

Sie können hier eine einfache Kommunikationstafel downloaden, ausdrucken und privat frei verwenden. Eine ausführlichere Kommunikationstafel können wir Ihnen kostenfrei per E-Mail zusenden (siehe unten).

Basis-Symboltafel (zweiseitig)

Symboltafel zweiseitig

  • Kleine Basis-Symboltafel, bestehend aus nur 2 Seiten mit den wichtigsten Aussagen.
  • Zum Ausprobieren und für die erste Kommunikation.
  • PDF kostenfrei zum Download.


Info: Die Kommunikationstafeln wurden vom Hilfsmittelnetzwerk auf Basis von twSymbols entwickelt und werden kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die private Weitergabe ist erlaubt. Eine gewerbliche Vervielfältigung, Weitergabe oder Verkauf ist nicht gestattet.

» Kommunikationstafel kostenlos downloaden (PDF)


Ausführlichere Symboltafel (zehnseitig)


Das zehnseitige Set mit Symboltafeln für die erweitere Symbolkommunikation erhalten Sie aus lizenzrechtlichen Gründen ausschließlich per E-Mail zugesendet. Bitte fordern Sie einfach das PDF über untenstehendes Formular an (kostenfrei).

Symboltafeln-Set

  • Symboltafel-Set bestehend aus 10 Seiten mit vielfältigen Aussagemöglichkeiten.
  • einfache bis komplexe Aussagen in einem Set
  • ideal auch fürs Krankenhaus zur Verständigung und Erprobung von Symbolkommunikation
  • beispielsweise bei Schlaganfall mit globaler Aphasie, Schädelhirntrauma u.w.
Die Kommunikationstafel kann von Betroffenen, Verwandten und Bekannten, Pflegern, Therapeuten, Ärzten, Kliniken, Logopädinnen und allen anderen angefordert werden, die eine Kommunikationstafel einsetzen möchten. Eine gewerbliche Weitergabe oder gar Verkauf ist nicht gestattet. Aus lizenzrechtlichen Gründen ist die Angabe von Name und Adresse erforderlich.

Anforderung kostenfreie Kommunikationstafel

Bitte senden Sie mir kostenfrei das Kommunikationstafel-Set (zehnseitig) als PDF per E-Mail zu.

Mein Name und Adresse:


E-Mail-Adresse:


Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und nur für die Zusendung der Kommunikationstafel genutzt.

Ich stimme der Übersendung meiner Daten an das Hilfsmittelnetzwerk zu und akzeptiere die Datenschutzerklärung.